WetterOnline
Wintersdorf

Anzahl Besucher

Wir über uns

Der Kirchenchor „Cäcilia“ Wintersdorf-Kersch zählt zu den leistungsfähigen Kirchenchören und ist seit über einem Jahrhundert einer der Kulturträger in der Gemeinde. Er darf als der älteste Zusammenschluss von Wintersdorfer und Kerscher Bewohnern zum Zwecke des gemeinesamen Musizierens angesehen werden. Kaum eine kirchliche oder weltliche Veranstaltung ist ohne seine Beteiligung denkbar. Das bewirkt, dass der Chor im Ort selbst und auch darüber hinaus in der Region großes Ansehen genießt.

 

1886 fand im Ortsteil Kersch die Gründung des Kirchenchores statt, damals noch ein reiner Männerchor. Das Amt des Dirigenten übernahm Johann Lemmer und zwischenzeitlich bis 1903 Johann Lemmer junior. Den größten Auftrieb erhielt der Chor dann unter der Regie von Lehrer Jakob Ixfeld, der ihn in den 20er Jahren durch Aufnahme von weiblichen Mitgliedern zu einem gemischten Chor erweiterte. In der Regel war es so, dass schulentlassene Jungen und Mädchen bei guter Stimmlage „Chorverpflichtet” wurden. 1937 mußte Ixfeld, der auch ein inzwischen angeschafftes Harmonium spielte, alle Kirchenämter niederlegen, so auch das Dirigentenamt des Kirchenchores. Lehrer Ixfeld leitete den Kirchenchor 44 Jahre lang bis 1947. Sein Nachfolger wurde Matthias Kuhn, der nach dem Krieg große Aufbauarbeit leistete und vor allem die Jugend zur Mitarbeit aufrief. Matthias Kuhn starb im Jahre 1981. Nun übernahm der Sänger Willi Pallien als Dirigent den Kirchenchor. Er leitete über 27 Jahre den Chor und war bis zu seinem Tode im Dezember 2008 über 72 Jahre aktives Mitglied des Kirchenchores. Nach dem plötzlichen Tod von Willi Pallien (81 Jahre alt)stand der Chor kurze Zeit ohne Dirigent da, aber man ließ keine Probe ausfallen und traf sich weiter Dienstags um miteinander zu singen. Am 17. Februar 2009 startete der Chor einen Neuanfang mit neuem Dirigenten Jürgen Metzler, gebürtig aus Gilzem und nun wohnhaft in Fusenich.

 

Im Jahre 1986 feierte der Kirchenchor sein 100-jähriges Bestehen. Gleichzeitig wurde er Mitglied im Cäcilienverband und gab sich mit der Beschlußfassung einer neuen Satzung eine andere Organisationsform.

 

Das Jahr 1996 war für den Chor ein ganz besonderes Jahr, er feierte 110 Jahre und wurde vom Cäcilienverband mit der Palestrina-Medaille ausgezeichnet. Seit diesem Jubiläum feiert der Kirchenchor alle 5 Jahre mit einem großen Fest sein Bestehen.

 

Sorgen bereitet dem Kirchenchor (wie auch anderen Chören) in der heutigen Zeit der Nachwuchs. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ort Wintersdorf