WetterOnline
Wintersdorf

Anzahl Besucher

Kalksandsteintour - W70

a) kleine Tour - Wintersdorf/Kersch

Rundwanderweg: 9 km | ca 3:00 Stunden | mittel |
 

 

Beschreibung:
 

Einstieg:

Offizieller Einstieg ist in Wintersdorf bei der Pfarrkirche. Desweiteren gibt es Parkmöglichkeiten am Sportplatz sowie bei den insgesamt 4 Gastronomiebetrieben im Dorf.



 

Schwierigkeitsgrad:

Die erste Hälfte der Strecke nach Kersch verläuft mit stetigem Anstieg zum größten Teil durch freies Feld (Sonnenschutz und Wasserflasche sinnvoll). Ab dem Steinbruch führt die Strecke nahezu komplett durch bewaldetes Gebiet. Der Weg führt komplett über erschlossene Weinbergs-/Feld- und Waldwege, ordentliches Schuhwerk ist dennoch erforderlich.



 

Verlauf:

Der Weg startet bei der Pfarrkirche und führt durch den alten Weinbergsweg mit einem kurzen aber steilen Anstieg zur Straße nach Udelfangen. Diese wird oberhalb des Pavillons gequert, der Weg führt dann über einen asphaltierten Feldweg Richtung „Wintersdorfer Berg“, knickt nach kurzer Zeit rechts ab in einen Feldweg zur Gemarkung „Im Büchelchen“ – dreht man sich dort um kann man auf Luxemburger Seite die Girsterklause sehen. Weiterhin langsam ansteigend geht es auf – teils asphaltiertem- Feldweg um die „Erenz“ herum nach Kersch, vorbei am „Gut Merteshof“. Von dort geht es weiter Richtung „Müsiger Berg“. Die Strecke knickt kurz hinter Kersch nach links ab und führt vorbei am Abbruchgebiet der Rabenborner Steingrube GmbH in den Röderbüsch. Hier schlägt man einen kleinen Bogen und kommt über eine Treppe und einen Bachsteg ins Wochenendhausgebiet. Vorbei an einigen stummen Zeugnissen aus dem Zweiten Weltkrieg kommt man wieder in Wintersdorf an.

b) große Tour - Olk/Wintersdorf/Kersch

Rundwanderweg: 13,5 km | ca 4:00 Stunden | mittel |



 



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ort Wintersdorf