WetterOnline
Wintersdorf

Anzahl Besucher

Erschließung NBG "Auf der Ritzkaul"

Sachstand

Hier entstehen ca. 14 Baugrundstücke mit einer Größe von 500 - 900 qm. Die meisten Grundstücke liegen zwischen 550 und 700 qm. Wer Interesse an einem Grundstück hat, kann sich beim Ortsvorsteher Volker Barth melden. Anschrift siehe Kontakt.

Werdegang

 

19.01.2016 - Sitzung Ortsgemeinderat Ralingen

Tagesordnungspunkt 2.1: Erdarbeiten im Bereich des Plangebietes Ritzkaul, Ortsteil Wintersdorf

Die Fa. Sand-Knaf GmbH wurde von Herrn Ortsbürgermeister Disch mit der Durchführung verschiedener Erd- und Abbrucharbeiten im Plangebiet „Ritzkaul“ des Ortsteils Wintersdorf beauftragt. Die beauftragten Leistungen sind im Laufe des Jahres 2015 vollständig erbracht worden. Der Ortsgemeinderat Ralingen stimmte mehrheitlich bei 12 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen der Sitzungsvorlage zu. 

 

15.06.2015 - Sitzung Ortsbeirat Wintersdorf

Tagesordnungspunkt 3: Bebauungsplanverfahren „Auf der Ritzkaul" unter gleichzeitiger Änderung der Ergänzungssatzung „Jakobstraße"; Beratung über Planentwurf

Der Vorsitzende wies zunächst die Zuhörer darauf hin, dass sie keine Fragen zu dem Bebauungsplanverfahren in der öffentlichen Ortsbeiratssitzung stellen dürfen. Allerdings habe sich der Planer, Herr Lang, bereiterklärt, soweit Bedarf besteht nach der öffentlichen Ortsbeiratsstizung Fragen zu beantworten. Einwände gegen diese Verfahrensweise wurden nicht erhoben. 
Der Vorsitzende skizzierte dann den Werdegang diese Projekts: 
Es sei eine Erschließung des Gebietes „Auf der Ritzkaul" angestrebt worden. Die VG-Werke hätten Ende 2013 mitgeteilt, dass die Gemeinde, soweit dies möglich sei, das Grundstück unterhalb des Baugebietes dazuzukaufen.
So sei der erste Kontakt mit der Familie Frühauf, die schon seit 14 Jahren als Projektentwickler im Raum Saarburg — Konz tätig sei, zustande gekommen 
Um eine kostengünstige Entwicklung des Neubaugebietes „Auf der Ritzkaul" anzustreben, habe dann ein Abstimmungsgespräch bei Herrn Lang zusammen mit Herrn Frühauf, einem Vertreter der VG Trier-Land unserem Ortsbürgermeister und dem Vorsitzenden stattgefunden.
Dieses Gespräch sei sehr gut verlaufen und man habe sich schnell darauf verständigen können, dieses Neubaugebiet zusammen mit Herrn Lang als Planer und der Familie Frühauf als Projektentwickler zu erschließen. Daraufhin habe die Fam. Frühauf ein Muster eines Projektentwicklungsvertrages sowie eines Gesellschaftsvertrages am 20.02.2014 an die VG Trier- Land gesendet.
Am 06.03.2014 habe die Fam. Frühauf das Model dem Ortsbeirat VVintersdorf sowie dem Gemeinderat Ralingen vorgestellt.
AM 16 /20.04.2014 sei die Vorstellung des Modells bei der VG Trier- Land erfolgt. Das Modell soll mit der Kommunalaufsicht der KV Trier- Saarburg abgestimmt werden. Danach hätten verschiedene Gespräche mit den VG Werken stattgefunden. 
Am 07.07.2014 teilte die VG Trier-Land mündlich mit, dass ein Abstimmungsgespräch bei der Kommunalaufsicht stattgefunden habe, und dass es keine Einwände gäbe. Dies sei der Gemeinde Ralingen am 17.09.2014 schriftlich bestätigt worden. 
Daraufhin erstellte die Firma Frühauf eine Grundlagenermittlung für das Plangebiet zur Ermittlung der Kosten.
Im Oktober 2014 sei dann die Grundlagenermittlung der VG Trier- Land sowie dem Gemeinderat Ralingen vorgestellt worden.
Im November und Dezember 2014 hätten dann mehrere Gespräche bei der VG Trier- Land bezüglich der Prüfung eines GbR -- Vertrages (Gesellschaft des bürgerlichen Rechts) stattgefunden.
Das Prüfungsergebnis sei jetzt an die KV Trier- Saarburg weitergeleitet worden.
Mittlerweile habe der Gemeinde- und Städtebund den Gesellschaftervertrag als GbR-Vertrag geprüft und mitgeteilt, dass ein solcher Vertrag grundsätzlich möglich sei. Allerdings hätten bestehende Probleme trotz eindeutiger Aussagen, die den Umfang der Haftung beträfen, bis heute nicht gelöst werden können.
Von Anfang an sei für den Ortsbeirat klar gewesen, dass nach den bisherigen Erfahrungen eine öffentlich-rechtliche Erschließung nicht nur sehr teuer sondern auch noch sehr lang dauern würde. Deswegen habe man sich mit dem Projektentwickler, Herr Frühauf, zusammengesetzt, um eine vernünftige Lösung hin zu bekommen.
Die Firma Frühauf sei bekannt dafür, dass sie Neubaugebiete innerhalb eines überschaubaren Zeitrahmens zu einem günstigen Preis entwickeln könne. Das Bestreben des Ortsbeirats Wintersdorf und des Vorsitzenden sei immer gewesen, dieses Baugebiet so preiswert wie möglich zu erschließen. Leider würde man zurzeit eine Unterstützung, dieses Projekt mit dem Projektentwickler Frühauf durchzuführen, von Seiten der VG Trier-Land und des Ortsbürgermeisters vermissen. Wie lange die jetzige Prüfung, wie die rechtliche Gestaltung der Haftung in dem GbR-Vertrag geregelt werden könne, noch andauert, könne nicht gesagt werden. Allerdings ginge dadurch wieder viel Zeit verloren.
Den Ortsbeiratsmitglieder seien die entsprechenden Planunterlagen gemailt worden.
Nach diesen einleitenden Worten, begrüßte der Vorsitzende nochmals den Planer. Herr Lang von der B.K.S Ingeniergesellschaft.
Herr Lang stellte daraufhin anhand einer Powerpoint-Präsentation das Neubaugebiet „Auf der Ritzkaul" vor.
Vorgesehen seien auf dem jetzt zur Abstimmung stehenden Planentwurf auf dem Gelände der Gemeinde Ralingen 9 Baugrundstücke und auf dem Eigentum von Herrn Frühauf 5 Baugrundstücke.
Weiterhin erläuterte Herr Lang die Notwendigkeit einer Teilaufhebung der Klarstellungs-. Entwicklungs- und Ergänzungssatzung der Ortsgemeinde Ralingen, Ortsteil VVintersdof, Bereich „Jakobstraße". Flur 8 Flurstück 48/3 (teilw) und 47/1 (teilw.).
Nachdem Herr Lang Fragen aus dem Ortsheirat beantwortet hatte stellte der Vorsitzende den Antrag:
"Der Ortsheirat Wintersdorf billigt den vorgestellten Planentwurf und empfiehlt dem Ortsgemeinderat Ralingen diesen als Grundlage für die frühzeitige Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung gem. den §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB zu nehmen.
Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

10.03.2015 - Sitzung Ortsgemeinderat Ralingen

Tagesordnungspunkt 4: Bebauungsplan "Auf der Ritzkaul" OT Wintersdorf

Herr Ortsvorsteher Volker Barth trug die Empfehlungsbeschlüsse des Ortsbeirates Wintersdorf vor. Weitere Erläuterungen erfolgten durch Herrn Ortsbürgermeister Disch.
Der Ortsgemeinderat Ralingen beschloss einstimmig gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Einleitung eines Verfahrens zur Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Bereich der Grundstücke Gemarkung Wintersdorf, Flur 8, Parzellen-Nr. 47/1 tlw. und 48/3 tlw. Mit dem Bebauungsplan wird als allgemeines Planungsziel die Entwicklung von Wohnbauflächen angestrebt.
Der vorgesehene Planbereich ist der beigefügten Karte zu entnehmen.
Dieser Einleitungsbeschluss ist gem. § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt zu machen.

 

15.04.2014 - Sitzung Ortsgemeinderat Ralingen

Tagesordnungspunkt 5: Bebauungsplan "Auf der Ritzkaul", OT Wintersdorf; hier: Beauftragung Umrings-Grenzfeststellung sowie Erstellung Lage- und Höhenaufmaß
Im Rahmen der Grundlagenermittlung für die Aufstellung des Bebauungsplanes „Auf der Ritzkaul“ im Ortsteil Wintersdorf (ehem. Gelände Bisenius) wurde deutlich, dass das bislang vorliegende Kataster nur unzureichend und aufgrund der Topographie zudem ein Lage- und Höhenaufmaß zwingend erforderlich ist.
Da die Kosten hierfür die Wertgrenze von 2.500,-- € bis zu welcher der Ortsbürgermeister nach der Hauptsatzung Aufträge im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel erteilen darf übersteigt, ist ein Beschluss durch den Ortsgemeinderat Ralingen erforderlich. Die Gesamtkosten werden sich voraussichtlich von Herrn Dr. Treinen noch unbestätigter überschlägiger Schätzung auf ca. 7.000,- bis 10.000- EUR belaufen.
In diesem Zusammenhang wurde auf Anfrage des Ratsmitgliedes Wirtz eine Gesamtkostenaufstellung der bisherigen Maßnahmen bezgl. ehemaliges Gelände Bisenius für die nächste Gemeinderatsitzung durch die Verwaltung zugesagt.
Der Ortsgemeinderat Ralingen beauftragte einstimmig das Vermessungsbüro Dr. Helmut Treinen eine Umrings-Grenzfeststellung durchzuführen sowie mit der Aufstellung eines Lage- und Höhenaufmaßes.
Die Finanzierung erfolgt aus dem Abverkauf der gemeindlichen Baugrundstücke nach Erschließung des Neubaugebietes.


19.11.2013 - Sitzung Ortsbeirat Wintersdorf

TOP 3: Planung Neubaugebiet „Auf der Ritzkaul“
Der Vorsitzende teilte hierzu mit, dass die Entwicklung des Neubaugebietes „Auf der Ritzkaul“ mittlerweile im Haushalt 2013/2014 durch die Kommunalaufsicht der Kreisverwaltung genehmigt worden sei. In der letzten Gemeinderatsitzung sei beschlossen worden, das Grundstück durch Herrn Dr. Treinen vermessen zu lassen. Das Grundstück sei mittlerweile bereits vermessen worden. Es würden nur noch ein paar Höhenangaben fehlen. Zuerst müsse ein Wirtschaftsweg wieder hergestellt werden. Fa. Knaf sei bereits damit beauftragt worden. Weiterhin sollen Proben für ein geologisches Gutachten entnommen werden.
Mittlerweile sei ein Vertrag mit Herrn Lang von der Fa. BKS abgeschlossen worden, mit dem die Fa. mit der Erstellung eines Bebauungsplanes beauftragt worden sei. Herr Lang habe drei Vorschläge ausgearbeitet, die er präsentieren würde.
Herr Lang stellte die verschiedenen Varianten des Bebauungsgebietes mit verschiedenen Straßen in diesem Baugebiet vor. Weiterhin seien die Grundstücksgrößen bzw. die konkreten Bebauungsgrundstücke noch nicht abschließend geregelt, weil dies von der Lage der Abbruchkante der Böschung, die noch durch Probebohrungen ermittelt werden müssten, abhinge. Auch seien die konkrete Anzahl der Hausgrundstücke letztendlich noch nicht festgelegt, weil es insoweit einen Handlungsspielraum gäbe. Denn bei einer zulässigen Grenzbebauung wäre die Möglichkeit von der Errichtung von Reihenhäusern möglich, die mehr Häuser zuließe, wie die bisher geplanten 7 oder 8. Aber dies könne der Gemeinderat im Rahmen der Erstellung des Bebauungsplanes selbst entscheiden.

 

04.06.2013 - Sitzung Ortsgemeinderat Ralingen

Tagesordnungspunkt 3: Bebauungsplanverfahren im Bereich der Katasterlage "Auf der Ritzkaul - Wintersdorf"
Nachdem der Haushaltsplan nun genehmigt wurde, konnte das Vermessungsbüro Dr. Treinen, Trier, mit den in der letzten Gemeinderatssitzung beschlossen Vermessungen beauftragt werden.

 

27.05.2013 - Sitzung Ortsbeirat Wintersdorf

TOP 3: Bauleitplanerische Entwicklung im Bereich der Katasterlage „Auf der Ritzkaul"
Der Vorsitzende teilte mit, dass der Haushaltsplan 2013/14 durch die Kommunalaufsicht genehmigt worden sei. Somit stünden auch die Finanzmittel zur Entwicklung des Neubaugebietes "Auf der Ritzkaul", zur Verfügung. In der letzten Gemeinderatssitzung sei beschlossen worden, dass das Grundstück durch Herrn Dr. Treinen vermessen würde.  Ebenfalls sei beschlossen worden, ein Angebot für den Bebauungsplan durch die Firma BKS, Herrn Lang, erstellen zu lassen, Herr Blaschke von der Fa. Ernst & Partner käme hierfür nicht mehr in Frage, da er sich beruflich und privat verändert habe und mittlerweile in Sachsen wohne. Bisher habe hier die Verbandsgemeindeverwaltung allerdings nichts unternommen, weil angeblich der Haushalt ja erst vor zwei Wochen genehmigt worden sei.
Der Vorsitzende bat Ortsbürgermeister, Oswald Disch, über die VG Trier-Land zu veranlassen, dass Herr Treinen jetzt den Auftrag, das Grundstück zu vermessen, erhalten soll. Damit Bewegung in die Angelegenheit komme, stellte der Vorsitzende folgende Anträge als Empfehlungsbeschlüsse an den Gemeinderat Ralingen:
„Der Gemeinderat Ralingen möge beschließen, dass der Bebauungsplan für das Neubaugebiet „Auf der Ritzkaul" von der Fa. BKS Trier erstellt wird"
„Der Gemeinderat Ralingen möge beschließen, dass die Höhe der Erschließungskosten für das Neubaugebiet „Auf der Ritzkaul" durch die Werke der VG-Trier-Land ermittelt wird"
Beide Anträge wurden einstimmig angenommen.
Der Vorsitzende regte den Ortsbeirat an, sich Gedanken darüber zu machen, wer die Erschlie-ßung für das Neubaugebiet „Auf der Ritzkaul" vornehmen soll. Dabei stellte sich die Frage, ob das Gebiet klassisch oder durch die Gemeinde als Erschließungsträger erschlossen werden soll?

 

30.11.2012 - Sitzung Ortsbeirat Wintersdorf

TOP 5: Investitionsvorhaben 2013 / 14

Aufstellung eines Bebauungsplanes des Neubaugebietes „Auf der Ritzkaul".
Der Ortsbeirat Wintersdorf empfiehlt dem Gemeinderat Ralingen für den Bereich des ehemaligen Anwesens Bisenius die Aufstellung eines Bebauungsplanes und die Erschließung der entstehenden Baugrundstücke. Die Kosten sind durch die Verkaufserlöse zu decken.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ort Wintersdorf